*** Die online Dokumentation von universal arts Galerie Studio ***


Edition 13 - 20 Jahre universal arts - Teil 2 - Vernissage Review-Blog

München 12. 10. 2013

Nach einem wunderbaren und arbeitsreichen Sommer zeigten Jacqueline Ditt und Mario Stack mit der Eröffnung der Ausstellung "Edition 13" wieder die Früchte ihrer Arbeit und nicht nur das gab es zu feiern, sondern auch den 2. Teil des 20jährigen Bestehens ihrer Galerie und Kunsthandelsfirma, die eine eigene Edition, ein Label und ein Multimediaproduktionsstudio umfasst.
Obwohl sich die Aktivitäten längst ins Internet verlagert haben und man sich dort auf den verschiedensten Plattformen, inklusive der eigenen website (www.universal-arts.de), weltweit einen Gesamtüberblick über die Arbeiten des Künstlerpaares verschaffen kann, sind die Live-Events mit Vernissage noch immer sehr beliebt beim Publikum. So haben sich auch diesmal wieder reichlich Kunstfreunde trotz ungemütlichem Wetter (10 Grad) bei universal arts eingefunden.


Die Gemäldeausstellung "Pin (Me) Up" von Jacqueline Ditt thematisiert mit plakativen Motiven, angefangen von Pin up Girls und Boys über Hunde und Pferde bis hin zu Anspielungen auf Comic-Helden und -Heldinnen die breite Palette an Sujets die gerne in Jugendzimmern aber auch bei Erwachsenen zur Individualisierung und Dekoration der perönlichen Umgebung benutzt werden. Auf die Idee kam die Künstlerin über das Internet und dessen Plattformen wie facebook, pinterest etc. durch die das Hochladen von Bildern geradezu eine Manie geworden ist.


Es wird endlos gesammelt und das "virtuelle Zimmer zur Selbstdarstellung" oder dort "wall" (pinwand) genannt scheint endlos zu sein. Natürlich sind die Gemälde der Ausstellung auch längst ins Netz hochgeladen und stehen dort im Datenstom zur Verfügung. So erfüllt der neue Datentausch-Wahnsinn durch sharen/teilen und posten auch einen guten Zweck, jedenfalls für die Künstler deren Werk weltweit verbreitet und gesehen wird. Natürlich hat der Verbreiter auch seinen Spass dabei, er kann seine Vorlieben anderen mitteilen und ein interessantes Profil entwickeln.

Meilensteine und mehr...



"Interview with a Robot"
"Hero I" im Gespräch mit J. Ditt, M. Strack
und Prince, dem Galeriehund.


"The Concert"
"M.St. and his Avatars" - live


"Mixed Mode"
Webexhibition mit virtueller Vernissage


"Virtuelle Vitamine"
Unsere digitale Salatgalerie


"Pressestimmen"
Stimmen aus anderen Publikationen zur
universal arts online Galerie.



SCENEWATCH

Berichte aus der Münchner Kunstszene



"1. ARTMUC"
..und noch eine Messe für München


"Unpainted"
Die Messe für Medienkunst


"Weitere Artikel"
Lesen Sie mehr über die Szene !



Der Blick zurück



"Photoalbum"
Impressionen von früheren LiveEvents
in unserem Hause.


"PhotoBiographie"
Jacqueline Ditt & Mario Strack im Bild


"Unsere Gäste"
Wer bei uns schon VIRTUELL ausstellte.




© universal arts - Verwendung nur im Rahmen unseres Lizenzmodells
Einigen etwas älteren Besuchern war dieser Zusammenhang nicht so leicht zu erklären, aber diejenigen, die sich regelmässig im "Netz" bewegen haben die Message der Ausstellung durchaus nachvollziehen können. Allerdings funktionieren die Motive auch ohne diesen Brückenschlag, denn fast jeder hat schon mal in seinem Zimmer sein Lieblings-Plakat aufgehängt.
Mario Strack wendet sich mit dem Thema "Pavement Undermined" (unterhöhltes Pflaster) wieder einmal der Natur zu, in der Galerie sind Fotografien einer geheimnissvollen Pflanze zu sehen, die natürlich wie könnte es anders sein, zu seinem neuesten Musik- und Kunstvideo gehören. Mit einer Markokamerafahrt kommt er einer Pflanze ziehmlich nahe, sodass man deren Lebenskraft und Saftigkeit förmlich spühren kann. Diese illustriert ein lyrisches Musikstück, durch einen suggestiven Gesang mit den Worten - Life cracking the asphalt - For to revive the void - Pavement undermined - wird die Aussage des Kunstwerkes auf den Punkt gebracht, denn es handelt sich um ein heldenhaftes Grassbüschel das versucht, mitten auf der Fahrbahn zu überleben.
Der Künstler zeigt hier erneut, dass trotz oftmals agriebischer Bemühungen der Menschen, ihr Umfeld von jeglicher Belebung zu befreien, die Natur immer Wege findet sich zurückzumelden. Das Leben ist eben nicht so leicht zu besiegen. Das gab natürlich zu denken und viele waren von dieser Lebenskraft sehr angetan oder sogar beeindruckt, obwohl ein wenig schlechtes Gewissen im Raum schwebte. Der eine oder andere hat wohl auch schon mal eine Überlebens-Planze beseitigt, nun es wär ja nicht so eine Pflanze, wenn sie nicht längst ihre Samen für die nächste Asphaltritze parat hätte.
Das war so tröstlich dass der Prosecco und die Canapées nebst Linzertote (vegan) weiterhin guten Anklang fanden und das Jubiläum Teil 2 mit bester Stimmung zu Ende ging, auch weil die Gäste einen Bierkrug mit Signet der Galerie und Sonnenblume als Andenken bekamen. Nach diesem verfrühten, kalten Herbsttag nahmen sie gerne ein Stück "Sommersonne" mit nach Hause
Benutzen Sie die Kontrollknöpfe   oder alternativ das DirectLink um eine original Klangkulisse der Vernissage abzuspielen.

Besuchen Sie uns auch "live", die Ausstellung ist noch bis einschl. 28. 6. 2014 in den Räumen von universal arts zu sehen. Geöffnet jeweils Di - Sa von 17 - 20 Uhr.
- universal arts Galerie Studio - 80637 Muenchen - Orffstrasse 35A - Tel. 089/134245 - Fax : 089/134837 - email: mail@universal-arts.de - Server: http://www.universal-arts.de


Startseite     Jacqueline Ditt     Mario Strack     Haus     Impressum     Edition